Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Barclaycard trainieren


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1038
Themenstarter  

Barclaycard Kreditkarten kann man trainieren. Das bedeutet, man kann nur (gezielte) Nutzung den Rahmen erweitern. Barclaycard erhöht dann selbstständig den Rahmen von Zeit zu Zeit.

Grundsätzlich baut Barclaycard auf dem angelsächsischen System auf. Was bedeutet das?

Die meisten in Deutschland ausgegebenen Kreditkarten buchen nach 4 Wochen den vollständigen Saldo vom Girokonto ab. Bei Antragstellung wird die Schufa geprüft und auch immer mal wieder zwischendurch gibt es Prüfungen zur Bonität. In manchen Fällen über eine Bankauskunft. (Lufthansa Credit Card, Amex)

Barclaycard dagegen prüft bei Antragstellung die Schufa und die Bonität im allgemeinen. Danach verlässt sich Barclaycard aber mehr und mehr auf die eigenen Erfahrungen mit dem Kunden. Zahlt dieser pünktlich? Wie viel Geld zahlt er zurück? Wie ist sein Einkaufsverhalten? (von vorsichtig bis suizidal) Außerdem muss man bei Barclaycard nicht den ausstehenden Saldo komplett zahlen, sondern eine Mindestsumme von 1%+ausstehende Zinsen. Achtung: Überschuldung! Besser ist alles immer sofort zu begleichen und vor allem pünktlich!

Barclaycard kündigt die Karten nur, wenn man einen negativen Schufaeintrag bekommt. Aber es werden sonst keine weiteren Bankauskünfte oder Gehaltsnachweise angefordert. Das bedeutet, solange man die Karte verantwortungsvoll nutzt und seine Rechnung pünktlich zahlt, wird der Kreditrahmen erweitert. Selbst wenn man arbeitslos ist!!

Man kann die Karten auch bewusst trainieren: Man verfügt bis zu 90% des Rahmens und zahlt diesen stets komplett nach maximal 60 Tagen wieder zurück. (oder vorher). Das System von Barclaycard bewertet dies positiv und man bekommt nach 2-3 Monaten eine Mitteilung, dass man als guter Kunde geschätzt wird und das Limit erhöht wurde. Es ist möglich innerhalb eines Jahres den Rahmen auf 10.000 Euro zu "trainieren". Und langfristige Limits bis zu 30.000 Euro sind definitiv möglich. Wohlgemerkt, ohne weitere Gehaltsnachweise! Einfach durch den richtigen Umgang mit der Karte.

Mit der Barclaycard Visa und den kostenlosen Bargeldverfügungen kann man dies im Prinzip einfach über den Geldautomaten machen. 500 Euro alle 24 Stunden abheben bis ca. 90% des Verfügungsrahmens der Karte. Das Geld später einzahlen und wieder zu Barclaycard überweisen.

Achtung: Je nachdem, wie viel Geld das ist, kann es im Jahr 2021 bei deutschen Banken zu Rückfragen kommen. (Geldwäsche ab 15TEUR Einzahlung, Verdachtsmeldungen aber schon deutlich früher möglich!) Daher den Barclaycard Auszug immer aufheben. 🙂


wbuffett30 gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
wbuffett30
(@wbuffett30)
Full Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 40
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Achtung: Je nachdem, wie viel Geld das ist, kann es im Jahr 2021 bei deutschen Banken zu Rückfragen kommen. (Geldwäsche ab 15TEUR Einzahlung, Verdachtsmeldungen aber schon deutlich früher möglich!) Daher den Barclaycard Auszug immer aufheben. 🙂

Kann einem so eine Verdachtsmeldung einen negativen Schufaeintrag bescheren? Es gibt ja dann genug Banken, die einen fristlos rauswerfen.


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1038
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @wbuffett30

Kann einem so eine Verdachtsmeldung einen negativen Schufaeintrag bescheren? Es gibt ja dann genug Banken, die einen fristlos rauswerfen.

Nein, das nicht. GWG und Schufa hängen nicht zusammen. Aber wenn Du als Kunde unangenehm auffällst, kündigen die Dir einfach auf Basis ihrer AGB.

Bei einer negativen Schufa - das stimmt - kündigen Dir viele Banken das Konto. Mindestens aber streichen sie Dir alle Kreditlinien zusammen und ziehen Deine Karten ein.


wbuffett30 gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.